Aktuell

Bestellen

Projekt des Monats September/Oktober 2017

Mietkosten Gemeinde "Beit Yeshua" in Bat Yam

Familie Arabov

 

Die messianisch-jüdische Gemeinde Beit Yeshua hat ihr Gemeindezentrum mitten in Bat Yam, einer Stadt im Großraum von Tel Aviv. Dort leben viele Neueinwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion und noch etwa 5300 Überlebende der „Shoah“. Viele dieser Menschen verdienen im Monat nur zwischen 600 und 700 Euro, während die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten bei ca. 800 Euro liegen.

Pastor Neryah Arabov leistet gemeinsam mit seiner Frau Anna und seinen hebräisch- und russischsprachigen Gemeindemitgliedern eine bemerkenswerte Arbeit: Hingebungsvoll kümmern sie sich um die sozialen Belange vieler arbeitsloser Jugendlicher, verarmter Holocaustüberlebender und v.a. zahlreicher Neueinwanderer, die sich in Israel eine Existenz aufbauen müssen.

Zu diesem Zweck hat die Gemeinde eine Wohnung angemietet, um Menschen helfen zu können. So beherbergen sie u.a. Studentengruppen aus der Ukraine, die bei den Kindercamps helfen, aber oft auch Familien in akuten Notsituationen. In dieser Wohnung haben die Gläubigen oft schon Erstaunliches erlebt. Pastor Neriyah berichtet:
„Ein etwa 60-jähriger Mann mit Leberkrebs musste sich operieren lassen, doch als die Ärzte seinen Körper öffneten, sahen sie eine absolut gesunde Leber; es war kein Tumor mehr sichtbar. Die Ärzte waren geschockt, aber wir hatten für Heilung gebetet. Ein zweites Wunder geschah bei einem 13-jährigen Mädchen, das ebenfalls Leberkrebs hatte. Die Ärzte entfernten einen Tumor, aber die Biopsie ergab, dass er gutartig war. Diese Wunder sind fantastisch, aber es werden nicht alle geheilt. Dennoch haben wir so viele dankbare Menschen, weil wir so vielen Bedürftigen helfen konnten, indem sie eine Zeitlang in der Wohnung bleiben konnten. Nun brauchen wir jedoch die Hilfe von PHILIPPUS-DIENST, weil der Vermieter die Miete für ein ganzes Jahr im Voraus haben möchte. Als Gemeinde haben wir schon den größten Teil gespart, aber uns fehlt der Rest, den wir noch vor Oktober bezahlen müssen.“

Wir sammeln 6.500 Euro für die Gemeinde in Bat Yam, damit sie die Miete bezahlen können. Bitte helfen Sie uns schnell, damit wir Pastor Arabov helfen können!

Bitte geben Sie bei einer Spende folgenden Verwendungszweck an: "PdM Miete Beit Yeshua"

„So will es das herzliche Erbarmen unseres Gottes,… um denen Licht zu spenden, die in Finsternis und Todesschatten sitzen“ (nach Lk 1,78-79)