Beit Hesed Seniorenzentrum

Ein Heim für die Pioniere des Glaubens

In Israel entwickelte sich der Leib Christi in den letzten 40 Jahren gewaltig und nun erreichen die Pioniere der messianischen Bewegung das Rentenalter.

Nun soll in dem einzigen messianischen Dorf nahe Jerusalem eine Seniorenresidenz für jüdische und arabische Gläubige und Holocaustüberlebende entstehen.

Zvi Randelman, einer dieser Pioniere, hat eine Vision für dieses gewaltige Projekt entwickelt. Sehen Sie hier:

IMG_2347_edited.jpg

Pastor Zvi Randleman

Zvi war selbst Geschäftsmann und  Gründer von drei messianischen Gemeinden und eines Rehabilitationszentrums. Er unterzeichnete mit dem Moshav Yad Hashmona einen Vertrag und muss dort bis Ende Januar drei Millionen Schekel anzahlen. Dazu fehlen ihm noch 57.000 € und er bat die Philippus-Dienst-Familie um Hilfe. Gerne möchten wir in dieses Projekt investieren und bitten auch besonders Geschäftsleute zu erwägen, ob sie in dieses Projekt auch langfristig Gelder geben möchten. Gerne kann dazu auch ein eigener Businessplan angefordert werden.

Ein zentraler Punkt in der geplanten Anlage soll auch ein Gebetsraum sein, der 24 Stunden lang geöffnet ist. Neben Gottesdiensten, die dort gefeiert werden,  wird dieses Gebet ein geistlicher Hotspot im Zentrum Israels werden. Die geistlichen Pioniere, die das moderne messianische Judentum durch viele Opfer hindurch gegründet haben, werden die folgenden Generationen mit ihrem Gebet anfeuern!

Es ist auch geplant, dass regelmäßig Jugendgruppen und Bibelschulstudenten zu Besuch kommen, um über die Geschichte der messianischen Bewegung von Zeitzeugen zu hören.

​​

Beit Hesed 02, N-W View 01.06_edited.jpg
Beit Hesed 03, N View (aerial) 01.06.2021 - Copy.JPG

Als Pastor bewegt Zvi besonders die Verantwortung, mit der uns das Wort Gottes für die ältere Generation beauftragt.

„Ehre deinen Vater und deine Mutter, damit du lange lebst in dem Land, das der HERR, dein Gott, dir geben wird!“  2. Mose 20, 12

„Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Person eines Greises ehren und dich vor Gott fürchten: Ich bin der HERR!“  3. Mose 19, 32

„Verwirf mich nicht in den Tagen des Alters, beim Schwinden meiner Kraft verlass mich nicht. Doch auch bis zum Greisenalter und grauen Haar verlass mich nicht, o Gott, damit ich verkünde dem künftigen Geschlecht und allen, die noch kommen werden, deine Macht.“  Psalm 71, 9 + 18

„Ein reiner und unbefleckter Gottesdienst vor GOTT, dem Vater, ist dieser: Waisen und Witwen in ihrer Trübsal zu besuchen und sich selbst von der Welt unbefleckt zu erhalten.“  Jakobus 1, 27

„Wenn aber jemand seine Angehörigen, besonders wenn sie seine Hausgenossen sind, nicht versorgt, so hat er damit den Glauben verleugnet und ist schlimmer als ein Ungläubiger.“ 1. Tim. 5, 8

Sie wollen Segen nach Israel bringen? - Ihre Spende macht es möglich!