Barnaba Israel

Ein Dienst unter Beduinen

Die Ehepaare Yoyakim und Debbie Figueras und Bishara und Sara Sakhnini haben in der Wüstenstadt Arad einen Dienst unter Beduinen.

Die Beduinen leben nach uralten Stammesbräuchen, die nicht mehr in das moderne Israel passen. Dadurch haben sie häufig keine Krankenversicherung, kein geregeltes Einkommen und hausen in großer Armut in einfachen Hütten. Besonders die Frauen leiden unter der Tatsache, dass ihre Männer oft mit mehreren Frauen gleichzeitig verheiratet sind, wie es der Islam erlaubt.  Meist haben sie nie die Möglichkeit, aus ihrem Dorf herauszukommen oder lesen und schreiben zu lernen.

Negev mit Ort.jpg

Die Stadt Arad in der Wüste Negev ist umgeben von Zahlreichen Beduinendörfern

Barnaba Israel versorgt die Familien mit Lebensmittel, Kleider, Schuhe und allem, was notwendig ist. Sie veranstalten Programme für die Kinder und helfen den Frauen und begeleiten sie seelsorgerlich.

Philippus-Dienst unterstützt Barnaba Israel dabei, die Räume zu renovieren und zu erweitern.

Sie wollen Segen nach Israel bringen? - Ihre Spende macht es möglich!