top of page

Kongress "Antisemitismus heute"

24.9. - 26.9.2023 auf dem Schönblick in Schwäbisch Gmünd



Nicht mehr nur extreme gesellschaftliche Gruppen zeigen sich judenfeindlich, plötzlich sind es maßgebliche Intellektuelle und Kulturschaffende. Und nicht zuletzt haben sich antijüdische Einstellungen bei einem erheblichen Teil der Deutschen wie auch der Zuwanderer verfestigt.

Warum die Juden? Was sind die Beweggründe? Ist der antisemitische Trend zu stoppen? Das sind die Fragen, die dem Antisemitismus-Kongress gestellt sind. Auf verschiedenen Ebenen: biblisch-theologisch, politisch, pädagogisch, publizistisch. Referentinnen und Referenten aus verschiedenen religiösen und gesellschaftlichen Bereichen fokussieren die Wurzeln und Erscheinungsformen der Diskriminierung von Juden sowie des Staates Israel.

Sie suchen nach Perspektiven, diesem letzthin gesamtgesellschaftlichen Problemen entgegenzuwirken.


Philippus-Dienst nimmt am Kongress teil. Besuchen Sie uns an unserem Stand oder informieren Sie sich in unserem Workshop über unseren Jugendaustausch Yad b'Yad als Initiative von Orts-Gemeinden gegen Antisemitismus.


Anmeldung auf der Hompage www.schoenblick.de/antisemitismus


Download des Flyers

Antisemitismus_2023_Flyer
.pdf
Download PDF • 1.80MB



43 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page